check-circle Created with Sketch.

Platzhalter-Foto

Ergotherapie

durch Therapeutinnen und Therapeuten des LWL

Ergotherapie unterstützt bei der Ausführung von Tätigkeiten die wichtig sind, die zufrieden machen oder die erwartet werden. Beratung, Umweltanpassung und Betätigungen werden gezielt eingesetzt.

 

"Die Fachkompetenz von ErgotherapeutInnen liegt in ihrem Wissen über Betätigung und wie das Betätigen genutzt werden kann, um zu Gesundheit und Teilhabe zuhause, in der Schule, am Arbeitsplatz und in der Gemeinde beizutragen."

Leitlinien der Ergotherapie, hogrefe Verlag

Aufgaben der Ergotherapie

kurze Beschreibung

In der Ergotherapie werden die Kinder und Jugendlichen bei Alltagsaktivitäten und Aufgaben unterstützt, die sie täglich machen möchten bzw. von ihnen verlangt werden.

Beispiele:

  • Lernen
  • selbständig Essen
  • Mithelfen beim Essen
  • passende Freizeitangebote finden
  • etwas gemeinsam spielen

 

Hierfür werden verschiedene therapeutische Ansätze genutzt. Zum Beispiel das Trainieren von Fertigkeiten (Konzentration oder Dreipunktgriff) oder die Nutzung eines Hilfsmittels.

Auch die Umweltbedingungen (z.B. die Lernumgebung und die Materialien) werden betrachtet und gegebenenfalls angepasst, damit die Kinder und Jugendlichen an für sie wichtigen Betätigungen und Situationen teilhaben können.

Ergotherapie-Team

Platzhalter-Foto

Unsere Ergotherapeutinnen

Platzhalter-Foto

Befunderhebung

offene Gespräche

Im fotogestützten Interview werden mit allen Beteiligten (den Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften) Informationen zu den Alltagsbetätigungen, Wünschen und Schwierigkeiten des Kindes zusammengetragen und anschließend Ziele für die Ergotherapie festgelgt. Ein gemeinsam erstellter Behandlungsplan zeigt, welche Schritte für die Erreichung der Ziele nötig sind und wer hierbei unterstützt.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Hilfsmittelversorgung

individuelle Unterstützung

Um den Schülerinnen und Schülern Betätigungen zu ermöglichen, können auch Hilfsmittel sinnvoll sein. Diese werden in einem Versorgungsprozess in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Hilfsmittelfirmen im Alltag erprobt, individuell angepasst und gegebenenfalls beantragt.  

Zwei Hände bei einer Handmassage

Arbeiten am Computer und am Tablet

Auswahl von möglichen Behandlungen

Für viele Schülerinnen und Schüler ist das Arbeiten am speziell angepassten Computer oder konfigurierten Tablet eine wichtige Handlung in Unterricht und Freizeit: Im Internet erkundigt sich eine Schülerin oder ein Schüler in der Ergotherapie nach barrierefreien Freizeitangeboten und Ausflugszielen in ihrer Nähe. Hierbei probiert sie unterschiedliche Ansteuerungshilfen aus.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Unterstützte Kommunikation

soziale Interaktion (Produktivität und Freizeit)

Durch Unterstützte Kommunikation haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in Interaktion zu treten (Bedürfnisse mitzuteilen, von Erlebnissen zu erzählen, Gefühle auszudrücken, Entscheidungen zu treffen) und so an der Gemeinschaft und an Lebenssituationen teilzuhaben.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Kochen

Selbstversorgung

Mithilfe speziell angepasster Rezepte und Hilfsmitteln mixen zwei Schülerinnen und Schüler einen Fruchtshake für ihre Klasse. So kann z.B. die Förderung der Selbständigkeit im persönlichen Bereich stattfinden.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Lernen

Handlungsstrategien und Lernmaterial

Die Ergotherapie unterstützt Schülerinnen und Schüler beim Lernen durch das Anwenden von Handlungsstrategien, die Anpassung von Lernmaterial und individuelle Anleitung.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Therapiemethoden

Alltagstraining

In der Ergotherapie kommen unterschiedliche Therapiemethoden zum Einsatz. Durch diese können motorische, sensorische, kognitive und soziale Fähigkeiten trainiert werden, die Voraussetzungen für Alltagshandlungen sind.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Austausch und Beratung

Erfolge erzielen und festigen

Regelmäßiger Austausch und Beratung ist wertvoll, um das Vorgehen in der Therapie anzupassen, Erfolge zu erzielen und zu festigen.

Zwei Hände bei einer Handmassage

Kerstin Jürgens

Therapieleitung

kerstin.juergens@lwl.org

Tel: 0231 / 53470-2150

Fax: 0231 / 53470-2155