check-circle Created with Sketch.

Platzhalter-Foto

Physiotherapie

durch Therapeutinnen und Therapeuten des LWL

Physiotherapie (ehemals Krankengymnastik) ist eine Therapieform in der Bewegung und Funktion verbessert, wiederhergestellt und erhalten werden soll.

Die Physiotherapeuten dieser Schule haben unterschiedliche fachliche Schwerpunkte und Zusatzqualifikationen. Alle arbeiten auf neurophysiologischer Grundlage und nach dem Bobath-Konzept. Aufgrund unseres alltags- und handlungsbezogenen Therapieansatzes findet die Physiotherapie nicht nur in unseren gut ausgestatteten Therapieräumen mit den Schülerinnen und Schülern, sondern auch auf dem Flur, im Klassenraum, im Bewegungsbad, in der Turnhalle, den Pflegeräumen und auf dem Schulhof statt.

Physiotherapie-Team

Platzhalter-Foto

Unsere Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten

Platzhalter-Foto

Behandlungsformen

Auswahl von möglichen Behandlungen

  • Bobath
  • Atemtherapie
  • Osteopathie
  • Fascientechnik
  • Cranio Sacrale Therapie
  • Sensorische Integration
  • Krankengymnastik im Bewegungsbad
  • Funktionelle Bewegungslehre
  • Rehabilitation nach Operationen
     
Zwei Hände bei einer Handmassage

Therapieziele

Unterstützen und Fördern

  • Erweiterung der Handlungskompetenz und größtmöglichen Selbständigkeit im Lebensumfeld und die Verbesserung der dafür nötigen Funktionen
  • das Kind in der Entwicklung seiner individuellen Persönlichkeit, seines Wohlbefindens und seiner Autonomie zu unterstützen
  • die Ziele sind im dem entsprechendem Alter und/oder Lebensumständen angepasst
     
schwarz-weiße Zielflagge

Hilfsmittelversorgung

Beraten und Begleiten

Die Beratung und Begleitung individueller Hilfsmittelversorgungen mit Rollstühlen, Stehhilfen, Mobilitätshilfen, Sitzhilfen, orthopädischen Schuhversorgungen etc. erfolgt gemeinsam mit Eltern, Ärzten, Krankenkassen, Reha-Fachberaterinnern und -Fachberatern sowie Orthopädietechnikerinnen und -technikern. Zur Erprobung verfügen wir über einen schuleigenen Hilfsmittelpool.

Hand an Handlauf eines Rollstuhls

Bewegungsbad

wirksame Therapie bei angenehmen Temperaturen

  • Muskelentspannung durch die Wärme
  • Entlastung der Gelenke und mehr Beweglichkeit unter größtmöglicher Schmerzfreiheit
  • Druck und Auftrieb erleichtern Bewegung oder ermöglichen körperliches Training
  • Training für den Gleichgewichtssinn
     
Wasser in einem blauen Schwimmbad

Galileo

Informationen zur Galileo-Vibrationstherapie

Unter anderem wird auch das Galileo als Therapiemittel eingesetzt. Durch die Auswahl der Frequenz kann das Training gezielt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst werden.

Neben den Auswirkungen auf den Muskeltonus nimmt das Galileo auch Einfluss auf die Körpereigenwahrnehmung. Es kann vielfältig bei den unterschiedlichen Einschränkungen eingesetzt werden, z.B. Spastik oder Hypotonie.

Skateboarder mit brauner Hose, rot-weißen Schuhen auf einem hellen Skateboard

Kinaesthtic

Gesundheitsfördernde Bewegungskompetenzen erlernen

In der Kinaesthetic erlebt man sich in den alltäglichen Bewegungen selbstwirksam. Das eigene Bewegungsvermögen wird aktiv eingesetzt. In gemeinsamer Interaktion wird die Bewegungsqualität verbessert.

zwei Kinder, die sich helfend die Hand reichen

Kerstin Jürgens

Therapieleitung

kerstin.juergens@lwl.org

Tel: 0231 / 53470-2150

Fax: 0231 / 53470-2155